Eine neue Studie von Oren Tessler, Assistant Professor of Clinical Surgery at LSU Health Sciences Center New Orleans School of Medicine, bestätigte die bereits durch andere Untersuchungen bekannte Tatsache, dass zahlreiche Migräne-Patienten von einer Entlastung der Triggernerven an der Stirn profitieren. Nach der Studie profitierten mehr als 90 % der Patienten von dieser Operation.

Bevor die Patienten sich der Operation unterzogen, wurden die betreffenden Muskeln mit Botulin probehalber behandelt, um den Effekt auszuprobieren. Erst wenn sich hier ein Erfolg zeigte, wurde die Operation durchgeführt. Die Operation selbst erfolgt über einen erweiterten Zugang im Zuge einer Blepharoplastik.

Gerne informieren wir Sie über Ihre Möglichkeiten, im Rahmen einer Lidstraffung bzw. einer Behandlung mit Botulin Ihre Migräne zu behandeln. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

 

1 Comment

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    mit Interesse habe ich Ihren Artikel gelesen und würde gern mehr darüber erfahren.

    Mit freundlichem Gruß

    Maleck

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*