Schamlippenkorrektur in Bonn

Zu große innere Schamlippen können zu Beschwerden beim Sitzen, Radfahren oder auch beim Geschlechtsverkehr führen. Manchmal werden sie aber auch nur als kosmetisch störend empfunden. Die inneren Schamlippen haben eine natürliche Schutzfunktion, welche nicht beeinträchtigt werden sollte. Dies sollte bei der Durchführung einer Korrektur-Operation immer im Vordergrund stehen. Die Sensibilität und das Lustempfinden werden durch die Operation nicht beeinträchtigt.

Ablauf einer Schamlippenkorrektur

Wie bei allen operativen Eingriffen sollten 14 Tage vor der Operation keine blutverdünnenden Medikamente eingenommen werden. Die Korrektur wird von uns in einer kombinierten regionalen (sog. Pudendus-Blockade) / örtlichen Betäubung durchgeführt, zusätzlich wird meist noch ein entspannendes Medikament gegeben. Eine Narkose ist auf Wunsch möglich. Nach der Operation verbringen die Patientinnen noch eine Zeit in unserer Praxisklinik in Bonn, bis sie nach Hause entlassen werden (Begleitung ist aus rechtlichen Gründen erforderlich! nicht selber Autofahren!). Die Wundheilung verläuft normalerweise komplikationslos innerhalb von 10-14 Tagen, Duschen ist ab dem Tag nach der Operation möglich. Die Patientinnen berichten, dass sie kaum Schmerzmittel benötigen. Wir weisen unsere Patientinnen darauf hin, sich für die ersten Tage nach der Operation zu schonen; Sport sollte für zwei Wochen unterbleiben, Geschlechtsverkehr ist nach ca. vier Wochen möglich.

Persönliche Beratung

Wenn Sie sich in einem persönlichen Gespräch ehrlich und offen über die Risiken und Möglichkeiten einer Schamlippenkorrektur informieren möchten, vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin in unserer Praxisklinik in Bonn. Ein persönliches Beratungsgespräch bringt Ihnen wertvolle Informationen und verpflichtet Sie in keiner Weise zu einer späteren Operation.